Schwetzingen

Verbrauchermesse Im Palais Hirsch können die Besucher Ende Juni regionale Erzeugnisse testen / Anmeldung läuft auf Hochtouren

„Kurpälzer Genuss“ sucht tolle Aussteller

Archivartikel

Schleudern Sie selbst Honig, produzieren Sie Nudeln, Fruchtaufstriche, machen Sie Wurst oder Käse, brennen Sie Schnaps, keltern Sie Wein, pressen Sie Fruchtsäfte, mahlen Sie Senf, setzen Sie Likör an, backen Sie tolle Sachen, machen Sie Pralinen oder rösten Sie Kaffee? Das sind nur einige Beispiele für Genuss aus der Kurpfalz. Und solche Genüsse von regionalen Anbietern wollen wir den Besuchern aus der ganzen Region bei unserer ersten Messe „Kurpälzer Genuss“ am Wochenende 20./21. Juni im Palais Hirsch am Schwetzinger Schlossplatz präsentieren. Zusammen mit der Welde Brauerei und ihrem neuen Kultbier Kurpfalz Bräu lädt die Schwetzinger Zeitung mit ihrer Kultmarke „Kurpälzer“ zur Verbrauchermesse ein und damit zum Probieren und Verkaufen der eigenen Produkte.

„Hier können sich regionale Erzeuger aus allen Sparten präsentieren, Versucherle kredenzen und sich so für den regionalen Einkauf empfehlen“, sind sich die Organisatoren Bianca Oberhausen und Jochen Kühnle einig. Sie suchen aktuell noch nach Ausstellern und Erzeugern aus der Region. Wobei durchaus auch Shops gefragt sind, die Produkte aus anderen Regionen hier direkt zu uns in die Region bringen, um sie so zu verkaufen, dass das Geld auch tatsächlich bei den Produzenten ankommt: Fairer Handel sorgt für ein gutes Auskommen bei den Erzeugern. Und eine regionale Ausrichtung schafft Vorteile in der Ökobilanz – beides Punkte, auf die die Menschen immer stärker im Sinne der Nachhaltigkeit achten.

Das ist für uns bei der Schwetzinger Zeitung wichtig, seit wir die Marke „Kurpälzer“ vor knapp einem Jahr etabliert haben. Die Wurst vom Ketscher Metzger Alt, Gin und Spargelschnaps vom Schwetzinger Brenner Rudi Müller (Spirituosen Futterer), Gewürze aus Wiesloch, Senf von der Senfemol aus Bad Dürkheim, der Lieselotte-Aperitif-Essig vom Doktorenhof aus Venningen, die „Kurpälzer Handtasch“ von der Kartonveredelung Knapp mit Kurpfalz-Bräu von Welde gefüllt. Oder die T-Shirts, Basecaps und Taschen aus einer Fairtrade-Produktion – das ist uns wichtig. Da lassen sich prima Geschenke für die Liebsten in nah und fern packen und die Touristen können direkt aus dem Kundenforum am Schlossplatz schöne Spezialitäten aus unserer Region mit nach Hause nehmen, um den „Kurpälzer Genuss“ noch etwas länger für sich zu haben. Und hoffentlich sind bis dahin auch die Corona-Einschränkungen passé. jüg

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional