Schwetzingen

SV-Stadion Drive-in abgebaut / Künftig wird in Reilingen getestet

Landrat Dallinger lobt gute Zusammenarbeit

Archivartikel

Nach knapp sechs Monaten Betriebszeit ist das Corona-Testzentrum in Schwetzingen, das als Drive-in konzipiert war, abgebaut worden, heißt es in einer Pressemitteilung. Das neue Corona-Testzentrum des Kreises befindet sich nun auf dem Gelände eines ehemaligen Discounters in der Wilhelmstraße 86 in Reilingen (wir berichteten).

Der Corona-Drive-in in Schwetzingen an der Ketscher Landstraße – in unmittelbarer Nachbarschaft zum Sportplatz des SV Schwetzingen – war das erste Testzentrum im Rhein-Neckar-Kreis. Über 8000 Tests sind dort seit dem 18. März 2020 durchgeführt worden. Täglich waren fünf Mitarbeitende des Landratsamts in der Teststation eingesetzt. Dies wurde von Personal der GRN-Klinik und der KTS Krankentransport Stuttgart GmbH unterstützt. Am 2. September war Schluss.

„Ich danke den Verantwortlichen der Stadt Schwetzingen und des SV Schwetzingen sowie der Feuerwehr und Polizei, die dieses erste Testzentrum des Kreises möglich gemacht haben“, so Landrat Stefan Dallinger. Ein herzliches Dankeschön richtet der Kreischef auch an die Mitarbeitenden der GRN-Klinik, KTS Krankentransport Stuttgart GmbH und den Sicherheitsdienst, die das Personal des Gesundheitsamts vor Ort tatkräftig unterstützten. Für Landrat Stefan Dallinger war es beeindruckend, wie Stadt, Sportverein, Feuerwehr, Polizei, Gesundheitsamt, GRN und KTS zusammengearbeitet haben, heißt es abschließend. zg

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional