Schwetzingen

Theater am Puls Michael Bauer verarbeitet Autobiografisches und berührt damit die Zuhörer

Leben achtsam wahrnehmen

Archivartikel

Es ist ein schwarzes Loch, in das Michael Bauer all jene wirft, die sich an diesem Abend im Theater am Puls versammelt haben, um biografischen Episoden eines Verlorenen zu lauschen. So jedenfalls will man es denken, wenn man die ersten Sätze hört, die der 29-Jährige aus Eppelheim leise druckvoll deklamiert. „Meine Gedanken sind abgenutzt“, lässt der Mann wissen und macht auch aus dem Grund

...

Sie sehen 10% der insgesamt 4068 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional