Schwetzingen

Geschäftsleben Softopening bei Welde im neuen Brauhaus hat am Freitag begonnen

Licht in den Hopfendolden

„Ja – wir haben geöffnet. Schauen Sie sich um!“ So steht es auf einer Tafel in der Mannheimer Straße und damit lädt das nagelneue Welde-Brauhaus zum Besuch ein. Chef Robert Nürnberger hat uns zwar verboten, schon was zu berichten. Aber die Zahl der Neugierigen zeigt uns, dass wir nicht still halten dürfen.

Derzeit ist lediglich das Erdgeschoss geöffnet und ein solches Soft-opening soll ja bewirken, dass die Mitarbeiter, die allesamt neu an Bord sind, eine Chance haben, sich langsam an den größer werdenden Betrieb zu gewöhnen. Also: Seien Sie bitte nachsichtig, schauen Sie nicht alle auf einmal rein und lassen Sie fünfe grade sein, wenn noch nicht alles perfekt ist.

Die wunderbaren Hopfendolden-Lampen im Lichthof zwischen Erdgeschoss und Obergeschoss stehen jedenfalls für das spannende Ambiente zwischen Moderne und Tradition, die das Brauhaus sehr gut hinbekommen hat. Jetzt sind natürlich alle auch auf die Küche gespannt – aber wie gesagt, lasst den Leuten etwas Zeit zum Ankommen und stresst sie nicht gleich, wenn es mal ein wenig länger dauert. jüg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional