Schwetzingen

Welde Brauhaus Lokal rüstet sich mit moderner Technik für die kalte Jahreszeit

Luftreiniger gegen Viren

Archivartikel

Jetzt kann die kühle Jahreszeit kommen. Als erstes Gasthaus in Schwetzingen installiert das Welde Brauhaus antiviral und antibakteriell wirkende Luftreiniger in verschiedenen Bereichen seiner Gasträume, heißt es in einer Pressemitteilung des Welde Brauhauses.

Die TÜV-zertifizierten und intensiv geprüften Geräte arbeiten mit UV-Licht und Ozongas und können rund 90 Prozent der Viren, Bakterien und Schimmelsporen aus der Luft eliminieren. Mit dieser Investition in die Zukunft wollen die Brauhaus-Chefs Max Spielmann und Robert Nürnberger in Zeiten von Corona sicherstellen, dass das Brauhaus auch in der kalten Jahreszeit ein Ort für gleichermaßen gute und sichere Gastlichkeit ist. So können die Gäste die brauereieigene Gastronomie in der Schwetzinger Fußgängerzone auch im Winter gemütlich und unbeschwert genießen.

„Für uns war es essentiell, nicht irgendwelche Filter oder Lüftungsanlagen einzubauen, sondern verbrieft sichere und geprüfte Geräte“, erklärt Spielmann. Die verschiedenen Lüftungs- und Filtertechniken, die es auf dem Markt gebe, seien genau beobachtet worden. Nach intensiver Prüfung habe man sich für die umfangreich wissenschaftlich getesteten, auf Ozongas und UV-Licht basierenden Geräte der österreichischen Firma Ozonos entschieden. Auch bei mehreren Kollegen seien diese speziellen Luftreiniger bereits sehr erfolgreich und sicher im Einsatz.

Drei Geräte eingebaut

In den Brauhaus-Nebenräumen könne hervorragend und sinnvoll auch im Winter stoßgelüftet werden, im Erdgeschoss sei das schwieriger. Deshalb habe man insgesamt drei der hochmodernen Luftreiniger installiert: im vorderen Gästebereich des Erdgeschosses, in der „Lounge“ und im Bereich der Tische im Obergeschoss.

„Die Corona-Luftreiniger sind ein weiterer logischer Schritt in unserem umfangreichen Hygienekonzept hier bei uns im Welde Brauhaus, das wir seit der Wiedereröffnung stetig weiterentwickeln“, ergänzt Nürnberger. In Zeiten von Corona, Grippe und Co sollen die neuen Luftreiniger zusammen mit der hochmodernen Lüftungsanlage und den für effiziente Stoßlüftung wichtigen großen Fenstern für reine Luft und damit für größtmögliche Sicherheit in den Gasträumen des Welde Brauhauses sorgen. zg

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional