Schwetzingen

Mozartfest Wie das Vogler-Quartett mit Nikolaus Friedrich zusammen eine Uraufführung mit Werken eines klassischen Meisters verzahnt

Macks neue Komposition bejubelt

Vielleicht war es genau diese Matinee, die das Mozartfest noch brauchte, um von einem Jahrgang zuverlässiger Qualität zum Ereignis zu werden. Denn auch, wenn es vermeintlich nur eineinhalb Stunden sind, die im Jagdsaal des Schwetzinger Schlosses das ganz große Rad drehen sollen: Sie kommen mit Macht und Emphase daher.

Der Grund dafür sitzt auf dem Podium und gibt den ausverkauften

...

Sie sehen 10% der insgesamt 3975 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional