Schwetzingen

Siedlergemeinschaft

Manfred Baier hat die besten Karten

Jetzt hieß es im Hirschacker wieder „18 – 20 – 2 – 0 Grand, Bock und Ramsch“. Beim Preisskat der Siedlergemeinschaft saßen eine Dame und 20 Skatbrüder an den Tischen, um zu bluffen oder zu reizen. Der Vorsitzende der Siedlergemeinschaft, Rudi Hoffmann, begrüßte die Teilnehmer im Gasthaus „Rheintal“. Der Spielleiter leitete souverän die Partien an den zugelosten Tischen.

Geben, hören, sagen, Schneider, schwarz oder die Ansage Contra – ein Skatturnier erster Güte wurde in drei Serien gespielt. Jedes Auge wurde aus- und im Eifer auch mal überreizt. Nach sage und schreibe 315 Spielen standen die Sieger fest.

Turniersieger wurde mit 2096 Punkten Manfred Baier. Den zweiten Platz erspielte sich Heinrich Herze mit 1995 Punkten vor dem Drittplatzierten Thorsten Müller mit 1889 Punkten. Diese drei Erstplatzierten konnten Gutscheine, allesamt von den Wirtsleuten gestiftet, in Empfang nehmen, die Spieler bis Platz zwölf erhielten etwas Flüssiges überreicht. Rudi Hoffmann bedankte sich bei den Teilnehmern und lud bereits jetzt zum nächsten Preisskat am Karfreitag 2019 ins „Rheintal“ im Hirschacker ein. dz/zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional