Schwetzingen

Ehrhart-Schott-Schule Heidelberger Ausbildungstage in doppelter Weise ein echter Gewinn / Schulleiter Edinger überreicht „Powerbanks“

Martin Laska und Kristian Spaqi freuen sich über Preise

Die VAB (Vorbereitungsjahr für Arbeit und Beruf) und VABO-Klassen (ohne beziehungsweise mit geringen Deutschkenntnissen) der Ehrhart-Schott-Schule (ESS) besuchten zahl- und erfolgreich die Heidelberger Ausbildungstage, schreibt die Schule in einer Pressemitteilung.

Sie entdeckten neue Berufe, fanden echte Perspektiven und Motivation, sich auch auf dem Arbeitsmarkt zu integrieren. Neben dem Erfahrungsgewinn gab es auch andere Gewinnchancen. Die ESS-Schüler nahmen an einem Berufeparcours teil und zwei von 20 Gewinnern durften nun ihren Preis entgegennehmen. Während die Schüler des VABO an ihren Bewerbungsschreiben tüftelten und parallel in das Berufsorientierungsprojekt Jugendperspektive der SRH aufgenommen wurden, kam zur großen Überraschung der Schulleiter Thomas Edinger mit dem Schreiben und dem Gewinn der Heidelberger Ausbildungstage in die VABO-Klasse. Er überreichte Martin Laska und Kristian Spaqi eine „Powerbank“ (zusätzlicher externer Akku fürs Handy). Einer der beiden hatte erst wenige Tage seine eigene „Powerbank“ einem Freund geschenkt, der kein Geld hatte, um sich selbst eine zu kaufen. So war die Lehre dieses Tages weit mehr als der Unterrichtsgegenstand: Was man verschenkt, kommt zu einem zurück – manchmal sogar in derselben Form. zg/ku

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional