Schwetzingen

Sommerakademie Festliche Eröffnung mit Pausensekt

Meisterlich souverän

Zum Auftakt der 14. Internationalen Sommerakademie Schwetzingen-Worms findet am Samstag, 28. Juli, um 20 Uhr im Kulturzentrum Schwetzingen die festliche Eröffnung mit dem Konzert „Meisterlich souverän“ statt. Auf dem Programm stehen Werke von Johann Sebastian Bach, Ernest Bloch und die Violinsonate des großen französischen Komponisten Claude Debussy, der vor genau 100 Jahren verstarb.

Dabei stellen sich in dem ersten Konzert die Dozenten der Sommerakademie selbst vor: Professor Joshua Epstein, Violine, und Uwe Brandt am Klavier, heißt es dazu in einer Pressemitteilung. In der Pause lädt der Förderverein „ffIS“ alle Konzertbesucher zu einem Sektempfang im Foyer ein.

Noch Gastfamilien gesucht

Die Teilnehmer der Sommerakademie wohnen bei Gastfamilien, das ist seit Jahren eine schöne Tradition. Zum jetzigen Zeitpunkt werden für zwei türkische Studentinnen und einen deutschen Teilnehmer noch dringend Gastfamilien in Schwetzingen oder Umgebung benötigt, heißt es seitens des Veranstalters.

Die jungen Meisterschüler sind zwischen 15 bis 25 Jahren alt und besuchen hier die Meisterkurse bei den Dozenten Epstein und Brandt. Der Unterricht sowie alle Veranstaltungen und Proben für die Teilnehmer finden täglich von zirka 9 bis 19 Uhr im Kulturzentrum statt.

Die Internationale Sommerakademie wechselt sich zwischen den Spielorten Schwetzingen und Worms jährlich ab. Das Kursangebot richtet sich an Musikstudenten, Berufsmusiker und hochbegabte junge Talente. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional