Schwetzingen

Kurfürstlicher Weihnachtsmarkt Lucas Bárcena und Dani Torres sorgen musikalisch für spanisches Flair / Bastelspaß im Palais Hirsch

Merengue vor der Bühne

Spanisches Flair verbreiteten am Freitagabend Lucas Bárcena und Dani Torres auf dem kurfürstlichen Weihnachtsmarkt. Die Musiker mit spanischen Wurzeln, die durch die Heidelberger Formation „Nordakas“ bekannt sind, animierten sogar zu Merengue- und Salsa-Tanzschritten vor der Bühne. Ihre eigenen Songs – auf Englisch und Spanisch – wie „Volar“ (Spanisch für Fliegen) kamen gut an. Das Lucas Bárcena Duo war zum ersten Mal in Schwetzingen – und Frontmann und Namensgeber zeigte sich zufrieden: „Das Publikum ist klasse“, freut er sich.

Moderator Peter Lemke überredete die beiden zu zwei Zugaben – bei „Feliz Navidad“ stimmte er selbst mit ein und das Publikum ging gut mit. Es war – nach dem Auftritt der Hirschacker-Grundschule und der Show des 1. Budo-Clubs Schwetzingen – der perfekte musikalische Ausklang der Woche, der zudem etliche Shoppingfreudige anlockte, die den Weihnachtsmarktbesuch mit einem Einkaufsbummel bei der „Nacht der Lichter“ durch die bis 22 Uhr geöffneten Geschäfte verbanden.

Apropos einkaufen: „Olivino“ heißt das Label von Anas Akallal. Er ist von Anfang an auf dem kurfürstlichen Weihnachtsmarkt dabei und freut sich mittlerweile über Stammkunden, die seine Produkte aus Olivenholz zu schätzen wissen. Dieses ist beständig und langlebig, erklärt er gern an seinem Stand im Ehrenhof des Schlosses. Dort ist auch der Verein St. Thomas vertreten. Das gesamte Jahr über werden in den Gruppen der Wohnheime für psychisch kranke Menschen Waren für den Weihnachtsmarkt gebastelt. Was hier am Stand von Claudia Freiberger, Sascha Schönung und Simone Jasper angeboten wird, ist alles handgemacht. Das trifft auch auf die Produkte von Martina Freund aus Mannheim zu: Aus der Liebe zum Meer wurde eine Marke für lässige Accessoires: Unter dem Label „Original by Têtu“ (Têtu ist französisch für Sturkopf) kreiert sie zum Beispiel lässige Beutel mit Ankern und Aufschriften wie „Meermädchen“.

Kinder können beim Team von Kerstin Westerholz („mobil kreativ“) im Palais Hirsch aktiv werden und Weihnachtsgeschenke selbst basteln. Ein Hit: die Perlenmasse, die auf Styropor und Holz gezogen werden kann, an der Luft trocknet und nicht klebt. So lassen sich unter anderem schöne Schmuckdosen und Sparbüchsen herstellen.

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional