Schwetzingen

Festspiele Die Regie für ARGO wechselt krankheitsbedingt

Mirella Weingarten springt ein

Wegen einer plötzlichen Erkrankung musste die Regisseurin Sabrina Hölzer ihre Mitwirkung an der Uraufführungsproduktion ARGO zur Eröffnung der Schwetzinger SWR Festspiele niederlegen. Erfreulicherweise konnte Mirella Weingarten (Bild) gewonnen werden, kurzfristig die Regie für die Produktion zu übernehmen. In unserer heutigen Sonderbeilage zu den Festspielen, die bereits vor einigen Tagen gedruckt wurde, ist allerdings noch ein Interview mit Sabrina Hölzer enthalten.

Mirella Weingarten hat bereits mit José María Sánchez-Verdú gearbeitet und ist mit seiner Musiksprache bestens vertraut. „Wir freuen uns sehr, dass mit Frau Weingarten eine Regisseurin die Arbeit weiterführt, die gerade im zeitgenössischen Musiktheater über große Erfahrung verfügt. Sie wird nun direkt in die Produktion einsteigen und die Proben übernehmen“, sagt Festspielleiterin Heike Hoffmann unserer Zeitung. Die Musiktheaterproduktion ARGO von José Maria Sánchez-Verdú (Musik) und Gerhard Falkner (Text) ist ein Auftragswerk der SWR Festspiele in Koproduktion mit dem Staatstheater Mainz.

Erfahrung im modernen Theater

Weingarten hat nach dem Schauspielstudium in London Kunst in Edinburgh und Hamburg studiert – unter anderem bei Marina Abramovic. Sie schloss ihr Studium mit einem Meisterschüler in Bühnen- und Kostümbild an der Slade School of Art in London ab. Seit 1996 arbeitet sie als Regisseurin, Bühnenbildnerin und Choreographin. 1999 gründete sie das Tanztheater Mirella Weingarten und kehrte nach Deutschland zurück, wo sie 2000 mit ihrem Ensemble im Theater am Halleschen Ufer in Berlin auftrat. Von 2000 an arbeitete sie eng mit der Zeitgenössischen Oper Berlin zusammen, für deren Produktionen sie regelmäßig Bühne und Kostüme entwarf.

Ihre Inszenierungen und Ausstattungen führten Weingarten auch international zu den Salzburger Festspielen, dem Luzerner Theater, der Expo Zaragoza, an die Komische Oper Berlin und an die Biennale Venedig. Ihre eigenen Choreographien zeigte sie unter anderem im KKL Luzern, in den Tonhallen Zürich und St. Gallen, im Operhaus Leipzig, beim MDR-Musiksommer, Kunstfest Weimar und beim Davos Festival. Seit Herbst 2011 ist Mirella Weingarten Künstlerische Leiterin der Schlossmediale Werdenberg in der Schweiz. zg/(Bild: Kulturserver)

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel