Schwetzingen

Rathaus Round Table überreicht Zweig an Oberbürgermeister

Misteln für den guten Zweck

Archivartikel

Ein Kuss unterm Mistelzweig verheißt Glück und ewige Liebe, so sagt es der Brauch. Schon seit Jahrhunderten werden die immergrünen Beerenzweige in der Weihnachtszeit als Dekoration an einem Band über der Haustür aufgehängt. Ein ganz besonders prächtiges Exemplar hatten Präsident Max-Philipp Fischer und Vizepräsident Martin Hahn vom Round Table 135 Schwetzingen am Freitag auf dem Weg zum Rathaus im Gepäck.

In Brombachtal im Odenwaldkreis hatten die Mitglieder des Round Table über einen privaten Kontakt die Möglichkeit, frische Mistelzweige in einem Wald abzusägen und -zuschneiden. So fanden Misteln von drei Bäumen ihren Weg aus dem Odenwald nach Schwetzingen. Fischer und Hahn überreichten Oberbürgermeister Dr. René Pöltl einen der grünen Mistelzweige, der über der Rathaustür traditionell seinen Platz fand.

„Außerdem möchten wir gerne eine Spende in Höhe von 2500 Euro an die Notgemeinschaft überreichen“, meinte Fischer. Seit der Gründung des Round Table Schwetzingen, ein Service Club für Männer zwischen 18 und 40 Jahren, im Jahr 2005 sei der Verkauf von Misteln für den guten Zweck eine Herzensangelegenheit und stehe fest im Programm. Die schönen Gewächse werden am Samstag, 23. November, ab 8 Uhr auf den kleinen Planken in unterschiedlichen Formen und Größen verkauft – feste Preise gibt es nicht.

Regionale Projekte unterstützen

„Wir verhandeln gerne. Der gesamte Erlös wird, wie in den Vorjahren auch, an die Notgemeinschaft gehen“, erklärte Hahn. Es sei ihm und den anderen Mitgliedern wichtig, vor allem regionale Projekte zu unterstützen – auch mit Tatkraft. Am dritten Adventswochenende werden die Mitglieder außerdem von Donnerstag, 12. Dezember, bis Sonntag, 15. Dezember, auf dem Schwetzinger Weihnachtsmarkt Glühwein und Waffeln, ebenfalls für einen guten Zweck, verkaufen. caz

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional