Schwetzingen

Schwetzinger Schloss Abendkonzert mit Taner Akyol Trio

Mit türkischer Lautenmusik geht’s in die Samstagnacht

Der virtuose Baglama-Spieler Taner Akyol wird am Samstag, 11. Mai, mit seinem Trio bei den Schwetzinger Festspielen zu Gast sein. Das Besondere: Das Konzert beginnt erst um 21.30 Uhr im Jagdsaal des Schlosses.

Der in Bursa geborene Taner Akyol kam bereits 1996 nach Berlin, wo er Komposition studierte. An der Berliner Universität unterrichtet er seit 2015 Baglama, die dreisaitige Langhalslaute, auch türkische Saz genannt. In den deutschen Metropolen hat das Instrument, dessen Wurzeln in der anatolischen Volksmusik liegen, längst Kultstatus.

Neben der UdK Berlin kann man auch an der Popakademie Mannheim das Instrument studieren - wenn man die harte Aufnahmeprüfung besteht. Denn gefragt ist nicht nur das Wissen über die türkische Kunstmusik, sondern auch das Beherrschen der westlichen Harmonielehre.

Taner Akyol bewegt sich musikalisch eigenwillig und ist bestrebt, zwei Welten miteinander zu verbinden: die klassische Musiktradition seiner Wahlheimat Deutschland mit der Folklore der Türkei.

Zusammen mit dem griechischen Pianisten Antonis Anissegos und dem Freiburger Perkussionisten Sebastian Flaig überführt Taner Akyol die traditionelle Musik aus Anatolien in klangfarbenreiche Improvisationen. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional