Schwetzingen

Hebel-Gymnasium Schule bei Mathematik-Landeswettbewerb unter den Top drei

Moritz zeigt kluge Beweise

Archivartikel

Auch in Zeiten, in denen es die Schüler bedingt durch die Corona-Krise sehr schwer hatten, haben einige Jugendliche in unserer Stadt beim Vergleich gepunktet. Das Hebel-Gymnasium zählt zu den drei besten baden-württembergischen Gymnasien beim Landeswettbewerb Mathematik, heißt es in einer Pressemitteilung der Schule. Auch in den vergangenen drei Jahren haben sie dieses Ergebnis erzielt. Für die Schulwertung werden die teilnehmenden Gymnasien nach verschiedenen Kriterien wie Teilnehmerzahl und Preisträger bewertet.

Vor 31 Jahren wurde der Landeswettbewerb Mathematik ins Leben gerufen, um begabten Unter- und Mittelstufenschülern die Chance zu geben, sich mit schwierigen, umfangreichen Problemstellungen zu befassen.

Etwa 600 Schüler in Baden-Württemberg haben in der ersten Runde mitgemacht, davon 30 Schüler aus dem Hebel-Gymnasium. Wer in der ersten Runde erfolgreich vier umfangreiche Aufgaben gelöst hatte, durfte sich an die Aufgaben der zweiten Runde machen.

In der zweiten Runde schickten dann Moritz Brand (achte Klasse) und Eliseo Carrasco Krämer (neunte Klasse) ihre Lösungen ein. Eliseo schaffte eine Anerkennungsurkunde. Moritz erhielt für seine klugen Beweise sogar einen zweiten Preis und hätte an einem viertägigen Mathematik-Seminar teilnehmen dürfen – aber dieses musste leider wegen Corona abgesagt werden. zg

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional