Schwetzingen

Schloss Kammerchor Quatro Forte gestaltet Sommerkonzert

Musik des 16. Jahrhunderts

Archivartikel

Der Schwetzinger Kammerchor Quatro Forte gestaltet am Sonntag, 30. Juni um 17 Uhr ein Renaissance-Konzert in den Räumen des Schlosses. Hierbei liegt der Fokus auf Kompositionen aus dem 16. Jahrhundert.

Die Musik, die Mitte des 16. Jahrhunderts aus Italien kommend, ganz Europa erfasste, erklang nun nicht mehr allein zum Lob Gottes, sondern sie diente auch der geselligen Unterhaltung, heißt es in einer Mitteilung des Ensembles. So nahmen Liebes- und Trinklieder oder auch Themen wie die Schönheit der Natur Einzug in die Musik. Instrumente kamen hinzu, Violinen, Flöten, Gamben oder die Laute untermalten den Gesang. Das Konzert umfasst Werke unter anderem von Thomas Morley, Claudio Monteverdi, Orlando di Lasso, Carlo Gesualdo di Venosa und Hans Leo Hassler.

Aufführende sind neben dem Schwetzinger Kammerchor Quatro Forte Thomas Nauwartat-Schultze, Altus, Barbara Mauch-Heinke, Violine und Toshinori Ozaki, Laute.

Karten gibt es bei der Buchhandlung Kieser oder an der Abendkasse. Sie kosten 18 Euro, für Schüler, Studierende und Fördermitglieder 12 Euro. Kinder bis einschließlich zwölf Jahre haben freien Eintritt. Die Konzertkarte berechtigt zum freien Eintritt in den Schlosspark. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional