Schwetzingen

Geschäftsleben Neues Abo des Theaters und Orchesters Heidelberg

Musik, Tanz und Oper mit Lametta

Region.Das Theater und Orchester Heidelberg erleichtert die Suche nach dem perfekten Geschenk für die besinnliche Jahreszeit. Hier ist für jeden etwas dabei, egal ob Musikliebhaber, Tanzbegeisterte, Opernfreunde oder Literaten.

Interessierte entgehen so dem Weihnachtstrubel und Geschenkestress und können sich eine Auszeit gönnen – auch über die Feiertage hinaus. Schon ab 36 Euro erwartet die Abonnenten des kleinen Lamettas die aktuelle Produktion des neuen spanischen Tanzchefs Iván Pérez „Impression“ (Samstag, 9. März 2019), tschechische Klänge in Leo Janáeks Oper „Katja Kabanova“ (Sonntag, 26. Mai 2019) sowie Bertolt Brechts „Dreigroschenoper“ (Sonntag, 14. Juli 2019) in der Regie des Intendanten Holger Schultze. „Erst kommt das Fressen, dann kommt die Moral“ ist nur eine von vielen bekannten Songpassagen des Stückes, dessen Musik von Kurt Weill stammt.

Wem das noch nicht genug ist, der darf sich auf die große Version des Abos freuen: Neben „Impression“ (Samstag, 18. Mai 2019), der Choreographie, mit der sich das neue Dance Theatre Heidelberg (DTH) dem Publikum erstmals auf der großen Marguerre-Saal-Bühne vorstellt, erwartet das Philharmonische Orchester die Zuschauer zum fünften Philharmonischen Konzert rund um den Heidelberger Künstlerinnenpreis 2019 in der Stadthalle (Donnerstag, 21. Februar 2019).

Werk einer Preisträgerin

Das Werk der diesjährigen Preisträgerin Elena Mendoza, „Salón de espejos für Orchester“, steht genauso auf dem Programm wie Stücke der Komponisten Béla Bartók und Johannes Brahms. Abgerundet wird das Angebot mit der schmissigen Operette „Die lustige Witwe“ (Samstag, 6. Juli 2019) und Friedrich Schillers „Don Karlos“ (Samstag, 23. März 2019). Egal ob drei oder vier Inszenierungen im Paket, das Lametta-Abo ist exklusiv bis zum Montag, 24. Dezember, erhältlich. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional