Schwetzingen

Musikalisches Gefühlsmosaik

Kyriakos Kalaitzidis (49), künstlerischer Leiter von „En Chordais“

Herr Kalaitzidis, wie würden Sie den Musikstil Ihres griechischen Ensembles „En Chordais“ beschreiben?

Kyriakos Kalaitzidis: Auf diese vermeintlich leichte Frage gibt es gar keine so einfache Antwort: Wir könnten den Stil als „Weltmusik“ umschreiben oder auch als „griechische Folklore“ oder als „mediterrane Musik“. Persönlich würde ich die Bezeichnung „Musik des Herzens“ bevorzugen und auf eine Beschreibung in der New York Times verweisen, die schrieb, dass „die Musik die Seele berührt und sich im Innersten verankert, es ist eine einzigartige Musik, in deren Mosaik der Emotionen man sich verliert“.

Was werden Sie den Zuhörern in der Alten Wollfabrik in Schwetzingen am Sonntag, 18. Februar, 19 Uhr, bieten?

Kalaitzidis: Unser Konzertprogramm besteht aus traditionellem Folk und einigen Eigenkompositionen von mir – die Lieder haben eines gemeinsam: Sie beschäftigen sich mit dem „Exil-Problem“. Die Musik unseres Konzertes in Schwetzingen ist eine attraktive Mischung aus Ost und West, mit einer ganz besonderen Musikalität als gemeinsamen Nenner: ein musikalisches Ergebnis mit einem sehr reichen Timbre, feinfühlig und tiefsinnig. Die tief im mediterranen Mittelmeerraum verwurzelten Melodien des Exils erreichen dennoch eine Form von Universalität und werden sensible Zuhörer auf der ganzen Welt sicherlich berühren – hoffentlich auch in Deutschland. Entwurzelung ist eine ewige menschliche Tragödie, die auch heute schmerzhaft an den Küsten Kleinasiens und Griechenlands verfolgt werden kann.

Ist es notwendig für den Konzertbesuch, die Tradition der griechischen Musik zu kennen?

Kalaitzidis: Keineswegs. Wir haben schon hunderte Konzerte in etwa 45 Ländern auf fünf Kontinenten gegeben und wie Sie sich vorstellen können, in einer sehr unterschiedlichen Zusammensetzung von Zuhörern, die mit griechischer Musik normalerweise nicht vertraut waren. Der wichtigste Punkt für uns ist, dass das Publikum gute Musik mag. Und von unserer Seite her werden wir unser Bestes geben, um diesen Punkt auszufüllen. kaba

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel