Schwetzingen

Abnehmshow Giuliano Rohr schafft beim Walken 14,22 Kilometer / Kleine Wettrennen mit dem Aufzug

Muskelkater lässt am Tag danach grüßen

Schwetzingen.Er hat ein großes Ziel – abnehmen. An diesem arbeitet er täglich und ausgiebig. Giuliano Rohr möchte sein Gewicht auf 90 Kilogramm reduzieren, denn dazu macht er das Programm mit. Der 26-Jährige ist Web-Kandidat der Abnehmshow „The Biggest Loser“. Jeden Sonntag werden seine selbstgedrehten Videos um 17.45 Uhr vom Kochen und Trainieren hochgeladen (wir berichteten) – parallel zur TV-Ausstrahlung der Sendung auf Sat.1.

Erfolg hatte er, wie im Video der vergangenen Woche zu sehen war. Auf der Waage leuchtete die Zahl 132,2 Kilogramm. Das sorgte für Begeisterung bei Giuliano, der mit 147,1 Kilogramm in die Show gestartet war. „Ich habe in dieser Woche 4,2 Kilogramm verloren. Da kann man nicht meckern. Ich bin mega zufrieden. Das ist fast mehr, als die vergangenen zwei Wochen zusammen“, sagt der Schwetzinger stolz.

Zu verdanken hat er den Erfolg auch seinem Durchhaltevermögen. Denn sportlich sah es in der Woche gut aus für ihn. Regelmäßig geht er mittlerweile auf den Feldern und Wiesen in der Umgebung walken. Er genießt dabei gerne die Natur und die Ruhe. Das zeigte er auch im Video vergangene Woche. Die Kamera schwenkt über Wege und Felder: „Wie ihr seht, ist hier einfach mal gar nix“, teilt Giuliano den Zuschauern mit. Denn genau das gefällt ihm, die Ruhe. „Musik auf den Ohren und einfach laufen“, so der 26-Jährige.

„Es tat einfach nur weh“

Voller Stolz berichtet er davon, dass er 14,22 Kilometer hinter sich gebracht hat: „Das war echt eine Strecke für mich. Ich bin noch nie so weit irgendwo hingelaufen.“ Ob die Wanderung schwer war? „Besonders schwer war meine Wanderung nicht, die war relativ entspannt, aber der Tag danach war anstrengend. Meine Beine und Füße wollten nicht mehr wie ich. Es tat einfach nur weh – mein Muskelkater“, erzählt der 26-Jährige, lächelt und ist dennoch zufrieden mit der Woche, „denn das Ergebnis hat es bestätigt“. Auch den Zuschauern, die er an seinen Erfahrungen teilhaben lässt, gibt er einen Rat mit auf den Weg: „Glaubt an euch. Geht einfach los und schaut, wie weit ihr kommt – das Ergebnis auf der Waage schenkt euch automatisch Motivation, so wie es auch mir Motivation schenkt.“

Auf die Frage, ob er noch immer auf den Aufzug verzichtet, um in seine Wohnung zu kommen, grinst er: „Ja. Ich benutze weiterhin die Treppe. Mittlerweile bin ich auch schneller oben als der Aufzug und wage immer wieder ein kleines Wettrennen.

Für das neueste Video, das am morgigen Sonntag erscheint, treffen sich alle Web-Kandidaten in Frankfurt. Es wurde gemeinsam Sport gemacht und gekocht. „Wir waren zwei Stunden walken, mit ein paar Trainingseinheiten für Beine und Arme“, verrät Giuliano. Und für die zweite Sporteinheit ging es dann für alle im Fitnessstudio noch auf die Stepper für ein Workout. Und vielleicht erreicht er mit der richtigen Ernährung und Sport sein Ziel, dass die Waage 90 Kilogramm anzeigt.

Info: Die Videos von Giuliano gibt’s unter sat1.de/tv/the-biggest-loserweb-projekt/web-kandidaten

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional