Schwetzingen

Rose-Saal: Christoph Lode und "Wünnespil" beschwören, auf Einladung von Bücherei und Buchecke, das Flair des Mittelalters herauf

Mystisches und Historisches verwoben

Archivartikel

Maria Herlo

Oftersheim. Das Glück ist dort, wo man gerade nicht ist, im Mittelalter zum Beispiel. Wie herrlich einfach da alles war, kein Auto, kein Handy, kein Internet, man saß beisammen auf Fellen, umgeben von Strohbällen, trank süßen Most aus Kuhhörnern und machte Musik. So idyllisch mag es damals mit Sicherheit nicht gewesen sein, aber im Rose-Saal konnte man das offene Feuer fast

...
Sie sehen 10% der insgesamt 4100 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel