Schwetzingen

Arbeitsamt Weniger Jobsuchende als im Vormonat

Nach den Ferien gibt’s Einstellungen

Archivartikel

„Die Zahl der arbeitslosen Menschen ist im Bezirk zum Ende des Sommers wieder zurückgegangen“ , resümierte Wolfgang Heckmann, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Heidelberg bei der Präsentation der Statistik für September.

„Es waren jedoch insbesondere saisonale Effekte wirksam, denn nach der Ferienzeit stellen die Firmen wieder mehr Personal ein und gerade jüngere Fachkräfte konnten nach dem Ausbildungsabschluss in Arbeit vermittelt werden. Zudem ist es erfreulich“, so Heckmann weiter, „dass auch die Unterbeschäftigung um 1510 Personen zurückgegangen ist“. Im Geschäftsstellenbezirk Schwetzingen gibt es im Vergleich zum Vormonat 113 Arbeitslose weniger, die aktuelle Zahl liegt bei 2357 Jobsuchenden. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen betrug im September 3,7 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich auf 4,1 Prozent. Dabei meldeten sich 637 Personen (neu oder erneut) arbeitslos, 50 weniger als vor einem Jahr und gleichzeitig beendeten 749 Personen ihre Arbeitslosigkeit (-39).

Der Bestand an Arbeitsstellen ist im September um 30 Stellen auf 756 gestiegen; im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es 167 Arbeitsstellen mehr. Arbeitgeber meldeten im September 122 neue Arbeitsstellen, acht weniger als vor einem Jahr. Seit Januar gingen 1273 Arbeitsstellen ein, zeigt die Statistik auf. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional