Schwetzingen

Corona Rathausmitarbeiter helfen bei Terminbuchung

Oberbürgermeister Dr. René Pöltl: Impfen schützt Leben

Die Corona-Schutzimpfung ist gestartet. Vorrangig impfberechtigt sind neben Pflegekräften und medizinischem Personal alle Personen, die das 80. Lebensjahr vollendet haben. In Baden-Württemberg sind diese aufgefordert, sich selbst um einen Impftermin zu kümmern.

Bei der Stadt sind in den vergangenen Tagen zahlreiche Hinweise von Senioren eingegangen, die Probleme bei der Vereinbarung eines Termins hatten, heißt es in einer Pressemitteilung. „Uns erreichten Meldungen, dass sie bei der zentralen Hotline 11 61 17 telefonisch nicht durchkamen oder keine Hilfe durch Angehörige bei der Online-Terminvergabe geleistet werden könne. Diese nachvollziehbaren Probleme nehmen wir sehr ernst“, betont Oberbürgermeister Dr. René Pöltl. „Daher werden wir all jenen, die hier Unterstützung benötigen, Hilfestellung leisten“, verspricht er. Für den Fall, dass Senioren keine Möglichkeit haben, einen Termin zu buchen, bietet die Stadt ab Montag, 18. Januar, Unterstützung. Unter Telefon 06202/8 77 77 helfen Mitarbeitende montags bis freitags von 8 bis 12 Uhr bei der Buchung von Terminen.

Die Stadt empfiehlt die Anreise ins Impfzentrum mit dem Taxi. Dafür hat sie mit der Taxizentrale Schwetzingen einen für alle Senioren gültigen Pauschalpreis für eine Fahrt in die Impfzentren Patrick-Henry-Village sowie in Heidelberg-Pfaffengrund oder in Mannheim vereinbart. Die Preise sind über die Taxizentrale unter Telefon 06202/1 61 11 zu erfahren. Demnächst erhielten Bürger über 80 Jahre zudem ein Infoschreiben. Verbunden sei das mit einem Appell von Pöltl: „Bitte lassen Sie sich impfen und schützen Sie sich dadurch wirksam vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus und einer Erkrankung an der Infektionskrankheit Covid-19. Auch ich werde mich sofort impfen lassen, wenn für mich die Möglichkeit besteht. Impfen schützt Leben!“

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional