Schwetzingen

Wollfabrik „Who2ladies“ lassen es gediegen krachen / Publikum summt und probiert sich in raumsparendem Tanzen

Party geht auch prima mit Abstand

Archivartikel

Viele waren in die Wollfabrik gekommen, um die Lokalmatadore der „Who2ladies“ nach langer Corona-Abstinenz endlich wieder live zu sehen. Leadsänger und Pianist Kevin Solert, Vocalist und Pianist Martin Weissmann, Bassist Adrian Laule, Patrick Weiser an der Gitarre und Julian Wittig am Schlagzeug waren laut eigener Aussage und spürbar „heiß“ auf den Auftritt.

Weder das Ausfüllen der

...

Sie sehen 15% der insgesamt 2702 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional