Schwetzingen

GRN-Klinik Noch fehlen die Rahmenbedingungen vom Land / Geschäftsführung stellt Szenarien vor

Patientenbesuche ab Montag möglich

Archivartikel

In der GRN-Klinik sind ab Montag, 18. Mai, wieder Besuche zugelassen, heißt es in einer Pressemitteilung. Diese sind jedoch an strenge Auflagen geknüpft. Welche das sind, hängt von den Rahmenbedingungen des Landes ab, die in Kürze bekannt gegeben werden sollen.

„Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir bisher noch keine regelmäßigen Besuche in den GRN-Kliniken – auch in Schwetzingen – zulassen können“, appelliert Rüdiger Burger, Geschäftsführer der GRN Gesundheitszentren Rhein-Neckar gGmbH an die Vernunft der Angehörigen. „Die Lockerungen kommen in Kürze, sind aber streng an Vorsichtsmaßnahmen geknüpft.“

Auf den vom Sozialministerium vorgegebenen Rahmenbedingungen können die Besuchsregeln erstellt werden. Ein mögliches Szenario ist, so Burger, dass es die auch jetzt schon in Ausnahmefällen gültigen Eingangskontrollen, eine Mundschutzpflicht, die Einhaltung der Abstandsregeln und verpflichtende Händedesinfektion gibt. Darüber hinaus wäre denkbar, pro Patient, Tag und Zimmer jeweils einen Besucher zuzulassen.Schon jetzt und auch weiterhin gelten Ausnahmeregelungen, beispielsweise für Patienten, die im Sterben liegen, Palliativpatienten und Väter, die bei der Geburt ihres Kindes dabei sein möchten. Im Einzelfall entscheiden die jeweils behandelnden Ärzte.

Die seit Ende April laufende langsame „Rückkehr zum Regelbetrieb“ in den GRN-Kliniken wird weiter fortgesetzt. „Unsere OP-Säle sind in allen Kliniken wieder geöffnet, und auch die Eingriffe in den Herzkatheterlaboren und Endoskopie-Abteilungen finden statt, ebenso wie alle weiteren notwendigen Krankenhausaufenthalte“, erläutert der GRN-Geschäftsführer. Auch der Betrieb der GRN-Kliniken für Geriatrische Rehabilitation wurde in bisher eingeschränktem Umfang wieder aufgenommen. Dennoch bleiben weiterhin Intensivbetten für mögliche Corona-Patienten reserviert. Auch die Kapazitäten zur Isolierung von Covid-19-(Verdachts-)Fällen können jederzeit ausgebaut werden. zg

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional