Schwetzingen

Geschäftsleben Sanitärhandel Hermann Müller verwöhnt Frauen mit Massagen und Schminktipps / Infrarotdusche für die kalte Jahreszeit

Perfekt gestylt durch die Bäderwelt

Archivartikel

Ein Gläschen Secco, Zitrusdüfte und Badewannen, in denen das Wasser schön sprudelt. Im Sanitärhandel Hermann Müller war am Donnerstagabend für die Damen alles vorbereitet. Bei der „Ladies Night“ hat Geschäftsführer Johannes Schwald die Frauen in den siebten Himmel geschickt.

Gudrun Weinmann vom Kleinod am Schloss erklärt ihre Geschenketrends – wie etwa einen kleinen Geldbeutel, der in der Tasche nicht viel Platz wegnimmt oder auch einfach in der Hosen- oder Jackentasche verstaut werden kann. „Beim Ausgehen braucht man ja häufig nicht so viel“, sagt sie.

In der kalten Jahreszeit beliebt

Von hier geht es für Sabine Linke und ihre Freundinnen aus Oftersheim mit einem Glas Wein in der Hand durch die Bäderwelt. Die Mitarbeiterin des Sanitärhandels, Britta Friedl, informiert über die verschiedenen Stile und Neuheiten. Beispielsweise eine Infrarotdusche, die besonders in der kalten Jahreszeit beliebt ist und gegen Rückenschmerzen hilft. „Das muss ich ja direkt mal ausprobieren“, sagt Sabine Linke und setzt sich auf den Sitz in der Dusche.

Im nächsten Raum sind die Frauen vom Styling des Bades gefesselt: „Ich habe gerade gedacht: Ein Loft in New York in einem rustikalen Stil – dafür wäre dieses Bad perfekt.“ Einen Raum weiter demonstriert Britta Friedl eine elektrische Badewannen-Dusch-Kombination. „Es ist oft so: Die Frau will eine Badewanne und der Mann eine Dusche. Deshalb kann hier eine Tür geöffnet werden – und in wenigen Sekunden ändert sich das Bad.“

„Ich habe schon ewig keine Bäder mehr angesehen. Und es gibt so viele neue Dinge. Deshalb finde ich diese Idee super, das mit Wellnessangeboten zu kombinieren“, erklärt Linke nach der kleinen Führung. Für sie und ihre Begleiterinnen geht es jetzt zu Tischmacher Weine. Dort wird der Rebensaft nachgeschenkt und es gibt Lachs-, Wurst- und Frischkäsehäppchen. Außerdem werden Kurkumanudeln mit Gemüse serviert – von Ludwigs Nudeln aus Plankstadt.

Bei Kosmetikerin Evelyne Manowita hat es sich Christina Hauck bequem gemacht. Ihre Hände werden von der Expertin gepeelt und eingecremt. „Das kribbelt richtig, bis in den Nacken und danach fühlen sie sich ganz toll an. Jetzt sehe ich an den Händen mindestens zehn Jahre jünger aus“, sagt die Schwetzingerin mit einem Lächeln im Gesicht. Sie sei zu Hermann Müller gekommen, weil schöne Bäder sie einfach ansprechen. „Ich mag die Erlebniswelt im Bad generell. Ich entspanne gerne in der Badewanne und schaue dabei auch manchmal Fernsehen“, erklärt Hauck. Im Anschluss an die Handmassage werde sie sich dann die Ausstellung ansehen. In ihrem Blickfeld sei die ganze Zeit ein Fernseher mit den Angeboten gewesen, „da hab ich mir dann schon einen ersten Überblick verschafft“. Vielleicht bleibe sie dann auch noch bei Manowitas Kollegin, die den Damen an diesem Abend Frisuren zaubert – und auch Stylingtipps parat hat.

Geschäftsführer Johannes Schwald denkt schon über eine Fortsetzung der „Ladies Night“ nach, „ich habe viele positive Rückmeldungen bekommen“, sagt er.

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional