Schwetzingen

Kirchenchor St. Pankratius Cäcilienfeier mit Ehrungen / Gertrud Heid, Bärbel Schneider, Elisabeth Stuzmann und Christine Völker zu Ehrenmitgliedern ernannt

Pfarrer Lüttinger: Ihr gebt der Kirche ein Gesicht

Archivartikel

In zunehmend säkularisierten Zeiten verlieren die Gedenktage von Heiligen an Bedeutung. Gleichwohl setzen hier die Kirchenchöre mit den jährlich stattfindenden Cäcilienfeiern ein besonderes Zeichen der Erinnerung entgegen. So wurde traditionell am letzten Sonntag im Kirchenjahr und damit zusammen mit dem Christkönigsfest, der Heiligen Cäcilia, der Patronin der Kirchenmusik, gedacht.

Für den katholischen Kirchenchor St. Pankratius stand am Anfang der Feierlichkeiten ein Gottesdienst, der von der Chorgemeinschaft mitgestaltet und bei dem insbesondere der verstorbenen Mitglieder und Förderer gedacht wurde. Unter der Leitung von Professor Dr. Stefan Zöllner-Dressler und an der Orgel begleitet von Wolfram Heid führten die Sänger die Messe brève von Léo Delibes auf.

Der Festgottesdienst wurde zelebriert von Pfarrer Uwe Lüttinger. Er legte in seiner Predigt den Fokus auf die Bedeutung des Christkönigssonntags, ein Fest, dass es erst seit 1925 gibt und das damit aus einer Zeit stammt, in der viele Königreiche zerfielen. In diesem Zusammenhang verwies er auf die selbsternannten weltlichen Herrscher und Erlöser, die im Laufe der Geschichte noch kommen und dann auch wieder gehen sollten und stellte ihnen den wahren König Jesus Christus entgegen, den die Christen im Besonderen an diesem letzten Sonntag im Kirchenjahr feiern.

Karl Frank seit 50 Jahren aktiv

Mit einer kurzen Ansprache vom Vorstandsmitglied Bernhard Fellmann begann am Nachmittag das Treffen im Josefshaus. Nachdem sich alle beim gemeinsamen Mittagessen gestärkt hatten, steuerte die Veranstaltung auf ihren Höhepunkt, der Ehrung langjähriger Mitglieder, zu. Die Vorstandsvorsitzende Sigrid Oehl nahm gekonnt und redegewandt die Auszeichnungen vor. Alle Jubilare wurden einzeln aufgerufen und auf die Empore gebeten. Dort durften sie Geschenke und Ehrenurkunden von Sigrid Oehl, Uwe Lüttinger, Bernhard Fellmann und Professor Dr. Zöllner-Dressler entgegennehmen. Außergewöhnlich waren dabei die besonderen Jubiläen, einerseits die 50-jährige aktive Mitgliedschaft von Karl Frank und andererseits die Ernennung von vier neuen Ehrenmitgliedern: Gertrud Heid, Elisabeth Stuzmann, Bärbel Schneider und Christine Völker. Hier ließen es sich der Erzbischof Stephan Burger sowie der Diözesanpräses Wolfgang Gaber nicht nehmen, mit persönlichen Ehrenurkunden zu danken und zu gratulieren.

Pfarrer Uwe Lüttinger richtete in seiner Ansprache ebenfalls ein großes Dankeschön an die Chorgemeinschaft. Anerkennend hob er hervor, dass die Mitglieder in besonderer Weise die vier Säulen stützten, auf denen die Kirche steht: Liturgia (Gotteslob), Martyria (Bekenntnis), Koinonia (Gemeinschaft) und Diakonia (Dienst am Nächsten). Wörtlich fügte er hinzu: „Ihr gebt der Kirche ein Gesicht. Herzlichen Dank für Ihr Dasein und Ihr Wirken.“ Gegen Ende der Veranstaltung erfreuten Georg Friedrich Abel (Bass) und Walter Imhof (am Klavier) die Gäste mit Evergreens aus Oper und Operette. Bei „Es war einmal“ aus Paul Linckes „Im Reich des Indra“ sowie „Schütt‘ die Sorgen in ein Gläschen Wein“ von Willy Schneider stimmten die Zuhörer begeistert mit ein und spendeten dem Vortragsduo anschließend einen tosenden Applaus. zg

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional