Schwetzingen

Klimaschutz Stadt bietet zwei Online-Seminare an

Photovoltaik:Unendlich viel Energie

Archivartikel

Gemeinsam mit der KliBA bietet die Stadt Schwetzingen zwei Online-Seminare an: „Photovoltaik und Steuer“ und „Photovoltaik für Wohneigentümergemeinschaften (WEG) –Mieterstrom“.

Erneuerbare Energien gewinnen in Deutschland kontinuierlich an Bedeutung. Regenerative Energiequellen produzieren mittlerweile fast ein Drittel des Stroms. Die Ziele sind hochgesteckt: Der Anteil der Erneuerbaren Energien soll bis zum Jahr 2050 80 Prozent der Stromerzeugung abdecken, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt.

Bedingt durch die Corona-Pandemie musste das Angebot einer direkten Beratung bei interessierten Bürger vor Ort zu Hause bis auf Weiteres eingestellt werden. Dafür ist ein hochwertiges und kostenloses Angebot an fachlich fundierten Vorträgen in Fahrt gekommen – in Kooperation mit den Partnerkommunen des Photovoltaiknetzwerk Rhein-Neckar und der Kliba.

Ausgewiesener Kenner

Michael Vogtmann – ein ausgewiesener Kenner und einer der gefragtesten Experten zum Thema Photovoltaik – langjähriger Vorsitzende des Landesverbands Franken der Deutschen Gesellschaft für Solarenergie (DGS) – referiert für die Online-Seminare am Dienstag, 21. Juli, von 16 bis 18 Uhr zum Thema „Photovoltaik und Steuer“ sowie am eine Woche später, am 28. Juli, im gleichen Zeitraum zum Thema „Photovoltaik für Wohnungseigentümergemeinschaften (WEG)“. Er stellt verschiedene Lösungsansätze samt energetischen, wirtschaftlichen und steuerlichen Betrachtungen vor.

Die Online-Seminare richten sich vor allem an interessierte Bürgern, Planer, Energieberater, Hausverwalter und Hauseigentümer sowie Eigentümergemeinschaften. Die Teilnahme ist kostenfrei. zg

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional