Schwetzingen

Zum Geburtstag des Kurfürsten (Teil 3 – und Ende) Carl Theodor und sein Baumeister – wie ein Lunéviller den Schwetzinger Garten geprägt hat

Pigage sollte ein ganz neues Schloss bauen

Archivartikel

Frech sitzt eine Nachbildung des Kurfürsten Carl Theodor mit einer Mätresse auf den Glücksschwein am Schwetzinger Schlossplatz. An diesem Donnerstag, 10. Dezember, müssten wir als Untertanen unserem Herrscher eigentlich huldigen, denn Kurfürst Carl Theodor von der Pfalz hat seinen 296. Geburtstag. Er kam 1724 in Schloss Drogenbusch bei Brüssel als Pfalzgraf von Sulzbach auf die Welt, wurde

...

Sie sehen 4% der insgesamt 12291 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional