Schwetzingen

Schlossgarten Pater Thomas Palakudiyil ruft zu menschlicher Solidarität mit Notleidenden auf

Prozession zur Bewahrung der Schöpfung

Archivartikel

In der katholischen Kirche werden seit alters her, die drei Tage vor Christi Himmelfahrt als Bitt-Tage gefeiert. Diese Zeit vor dem Fest verbindet sich in Liturgie und Brauchtum der römisch-katholischen Kirche, vielerorts auch mit Bittprozessionen. So waren auch diesmal wieder viele Gläubige am Dienstag um 6 Uhr im Schlossgarten unterwegs um zusammen mit Pater Thomas Palakudiyil in den Anliegen der Menschen und besonders zur Bewahrung der Schöpfung zu beten. Wilhelm Klemm führte gekonnt die Gruppe durch den morgendlichen Schlossgarten. An vier Stationen wurde haltgemacht, um mit verschiedenen Sprechern um Segen für die Arbeit und das tägliche Brot, um Vertrauen und Gelassenheit, um Sicherheit auf der Straße und um Frieden in der Welt zu beten.

Lieder und Gedanken, die Pater Thomas Palakudiyil vortrug, waren eine stimmungsvolle Einführung in den erwachenden Tag. Die Gebete wurden von Susanne Muth, Christa Staudt, Andrea Wasserrab-Spadini und Richard Schotter vorgetragen.

Zum Abschluss spendete Pater Thomas Palakudiyil den Segen. Er rief zu menschlicher Solidarität auf, mit denen, die in nah und fern Not leiden. Anschließend frühstückten alle Teilnehmer im liebevoll gerichteten Josefshaus bevor es um 9 Uhr mit der Eucharistie mit Wettersegen weiterging. zg/ras

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional