Schwetzingen

Meldeportal Internet-Auskunft kann beschränkt werden

Recht auf Widerspruch

Archivartikel

Das Innenministerium Baden-Württemberg hat eine zentrale Stelle der Meldebehörden bestimmt, die Melderegisterauskünfte erteilt. Die Auskünfte über dieses Portal werden nur an Behörden, öffentliche und nicht öffentliche Stellen erteilt, wenn sie rechtlich zulässig sind, teilt die Verwaltung mit. Kostenpflichtige Auskünfte an nichtöffentliche Stellen beschränken sich auf Familien-, Vornamen und Anschriften.

Betroffene – Bürger und Einwohner – haben ein Widerspruchsrecht, Melderegisterauskünfte an nichtöffentliche Stellen über das Meldeportal erfolgen dann nicht automatisiert über das Internet. Ausgenommen von dem Widerspruchsrecht sind Melderegisterauskünfte, die von nichtöffentlichen Stellen auf sonstigem Anfrageweg direkt an die Meldebehörde gestellt werden.

Anträge im Bürgerbüro oder online

Wer mit einer Internet-Auskunft zu seiner Person nicht einverstanden ist, muss sich ans Bürgerbüro der Stadt, Zeyherstraße 1, wenden. Antragsformulare können auch im Internet (www.schwetzingen.de) über „Online-Dienste – Formulare“ heruntergeladen werden. Ein möglicher Widerspruch wirkt sich auch für die Folgejahre aus. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel