Schwetzingen

Ehrhart-Schott-Schule Technisches Gymnasium als Alternative zu den allgemeinen Bildungsgängen

Reise durch die Welt der Hochtechnologie

Das Zentrum beruflicher Schulen mit der Ehrhart-Schott-Schule (ESS) in der Technik und der Carl-Theodor-Schule (CTS) im kaufmännischen Bereich wird am Freitag, 17. Januar, beim Tag der offenen Tür ab 16 Uhr Alternativen zu den allgemeinen Bildungsgängen auf Gymnasien, Real- und Gemeinschaftsschulen darlegen.

Wie die Schule mitteilt, werden mittlerweile über 50 Prozent aller Hochschulzugangsberechtigungen in Baden-Württemberg von den beruflichen Schulen vergeben. Die Lehrer des Zentrums beruflicher Schulen überreichen jedes Jahr über zwei Drittel aller in Schwetzingen ausgestellten Abiturzeugnisse. Ob Berufsschulabschluss, Fachschulreife (mittlere Reife), Fachhochschulreife, Abitur, Techniker und Meister, bei „Technik in Aktion“ – so der Titel des Tages der offenen Tür – wird ein Einblick gegeben, was in der Schule alles möglich ist.

Die interessierten Schüler werden auf eine kurze Reise durch die Welt der Hochtechnologie geschickt. Technikfelder wie computergestützte Produktkonstruktion (CAD) in Maschinenbau und Holzdesign, Kfz-Technik, Materialprüfung, Automatisierung und Robotik, aber auch Haaranalysen und Informatik werden von Schülern Gymnasiums, des Berufskollegs und der Berufs- und Berufsfachschulen präsentiert und vorgeführt.

Der direkte und persönliche Kontakt zwischen Schülern und Lehrern, die individuellen Förder- und Betreuungsangebote sowie die technische Ausstattung werden von Schülern als die wichtigsten Gründe angeführt, mit der ESS die richtige Schulwahl getroffen zu haben, heißt es abschließend. zg

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional