Schwetzingen

Die Polizei meldet 76-Jährigen um Tausende Euro geprellt

Rentner fällt auf Trick rein

Um mehrere Tausend Euro wurde ein 76-Jähriger am Freitagmittag betrogen. Der Senior erhielt gegen 13 Uhr einen Anruf von einem so genannten Enkeltrick-Betrüger. Nachdem er sich bei dem Anrufer erkundigte, wer er sei, fragte dieser "erkennst du meine Stimme nicht".

Der Angerufene glaubte die Stimme eines Enkels zu erkennen und fragte diesen, ob er der Enkel sei. Der Betrüger antwortete "ja Opa, ich bin es" und nahm sofort die Rolle des genannten Enkels an. Im Laufe des Gesprächs bat der falsche Enkel um Geld für den Kauf einer Wohnung, das ihm sein Opa natürlich leihen wollte. Nachdem der Senior das Geld von der Bank geholt hatte, übergab er dieses vor seinem Haus einer Frau. Das Erscheinen der angeblichen Mitarbeiterin des Notars hatte der falsche Enkel beim Telefonat angekündigt. Erst am Abend bemerkte der 76-Jährige den Betrug und informierte die Polizei.

So sah die Abholerin aus

Die weibliche Geldabholerin wurde von ihm wie folgt beschrieben: zirka 35 Jahre alt, etwa 1,50 bis 1,60 Meter groß, schlank, dunkle Haare, roter Lippenstift.

Die Kriminalpolizeidirektion Heidelberg hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen und Personen, die ähnliche Anrufe erhalten haben, werden gebeten, sich unter der Nummer 0621/174-4444 oder bei dem für ihren Wohnort zuständigen Polizeirevier zu melden. pol

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel