Schwetzingen

Porträt Seit fast zwei Jahren ist die Schwetzingerin Ortsbeauftragte für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge / "Mehr als nur ein bisschen Unkraut zupfen"

Sabine Englert ist der "Engel vom Friedhof"

Archivartikel

Sie ist nirgends angestellt, auch nicht bei der Stadt. Sie macht es ehrenamtlich, darauf legt sie Wert. Die Arbeit sei ihr schnell ans Herz gewachsen, sagt Sabine Englert, als unsere Zeitung sie auf dem Friedhof trifft. Die Mutter zweier Söhne, 1967 in Viernheim geboren, ist seit fast zwei Jahren Ortsbeauftragte für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge. Auf dem Friedhof kümmert sie sich

...
Sie sehen 10% der insgesamt 4348 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional