Schwetzingen

Geschäftsleben Peter Saueressig stellt das neue Album „Balsamico Music“ im „Blauen Loch“ vor

Schöne Grooves zum Abtanzen dabei

Archivartikel

Rock und Soul, eine Prise Jazz und jede Menge Grooves zum Abtanzen: Das erwartet die Gäste am Samstag, 16. November, um 20 Uhr, wenn der Songwriter und Sänger Peter Saueressig alias „Balsamico“ mit seiner Band im Saal des Restaurants „Blaues Loch“ in der Zeyherstraße 3 gastiert. Den Schwetzingern ist Peter Saueressig bisher als erster Tenor und Solist des „Heidelberger HardChors“ bekannt, der regelmäßig auf dem Weihnachtsmarkt und zuletzt in der ausverkauften Wollfabrik konzertiert hatte.

Im Gepäck haben die sechs Musiker das aktuelle Album „Balsamico Music“, das scheinbar gegensätzliche Einflüsse zu einem eigenen Sound verarbeitet – von lupenreinen Popsongs im Stil der Sixties über groovigen Rock bis hin zu überraschenden Wechseln ins Klassik- oder Jazzfach. Produzent des Albums ist der in Heidelberg lebende britische Musiker, Komponist und Arrangeur Peter Antony. Kennzeichen von „Balsamico Music“ ist der Ohrwurmcharakter der Lieder, der ausgefeilte Harmoniegesang sowie Peter Saueressigs unverwechselbare „balsamische“ Stimme.

Neben den Eigenkompositionen aus insgesamt vier „Balsamico“-Alben stehen auch Stücke von Prince, Queen, Amy Winehouse, Alice Merton, Gregory Porter und anderen auf dem Programm. Die Kombination aus Eigenkompositionen und „balsamicosierten“ Coverversionen verspricht ein Liveerlebnis mit guter Laune, zum Zuhören, Genießen und Tanzen. Und es gibt auch noch ein Jubiläum zu feiern: Vor 20 Jahren startete Peter Saueressig das Projekt „Balsamico“ – passenderweise mit dem Album „Balsamico No. 1“. Im „Blauen Loch“ begleiten ihn die Sängerin Jenny Badal sowie Peter Antony (Keyboard), Tom Beisel (Schlagzeug), Andreas „Doc“ Kraus (Bass) und Julian Gramm (Gitarre). zg

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional