Schwetzingen

Südstadtschule Viel Spaß beim „Tag des Judo“ gehabt

Schüler auf sanftem Weg

Archivartikel

In vielen Schulen in Deutschland wurde jetzt der sogenannte „sanfte Weg“ gelehrt, was Judo aus dem Japanischen übersetzt bedeutet. Doch Judo bedeutet noch viel mehr, nämlich schnelle Elemente und Action auf der Matte, die bei den Kindern Begeisterung erzeugt. Mit dem Ziel, das Selbstbewusstsein und die soziale Kompetenz zu stärken, treten viele Judovereine an die Schulen heran. Die Schwetzinger Südstadtschule arbeitet beispielsweise mit dem 1. Budo Club Schwetzingen zusammen.

Am Tag des Judo kam deshalb Trainer Markus Thiemann vom Budo Club in die Schule. Nach der Begrüßung begann das Judotraining für die Schüler aller zweiten sowie dritten Klassen. Ziel ist ein erstes Kennenlernen der Sportart. Es war schön zu sehen, wie alle Kinder kameradschaftlich und fair miteinander umgingen.

Nach kurzem Aufwärmen wurden Übungen zur Fallschule, ein einfacher Haltegriff und einige Würfe demonstriert und geübt. Besonders fiel die Disziplin und Begeisterung auf, mit der die Mädchen und Jungen bei der Sache waren. Natürlich staunten alle nicht schlecht, als der Trainer die Fallschule vorführte. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional