Schwetzingen

Schutz vor Gerüchten

Birgit Schillinger begrüßt die geltende Attestpflicht für Lehrer

Nach den Pfingstferien startete der Präsenzunterricht an Schulen. Während ein Teil der Schüler im Gebäude „live“ unterrichtet wird, bleiben die anderen zu Hause und bekommen Aufgaben geschickt oder erhalten Onlineunterricht. Wenn Lehrkräfte zu Risikogruppen zählten, konnten sie sich bisher über ein Formblatt von der Präsenzpflicht befreien lassen und von zu Hause aus arbeiten.

Das Robert-Koch-Institut hält nun aufgrund neuer Erkenntnisse statt einer generellen Einstufung eine personenbezogene Risikobewertung für sinnvoller. So gehört beispielsweise nicht mehr automatisch jeder über 60 Jahre oder ein Lebenspartner einer Schwangeren zur Risikogruppe B. Für Lehrkräfte bedeutet dies, dass eine Befreiung von der Präsenzpflicht vom 29. Juni an nur noch auf der Grundlage eines ärztlichen Attests möglich ist. Wenn der Arzt das Risiko bestätigt, unterrichtet die Lehrkraft vollständig von zu Hause.

„Die Attestpflicht ist schon ok“, finden die von mir befragten Kollegen. Es sind einige wenige Lehrkräfte betroffen, die sich wegen einer Krankheit oder Vorerkrankung nicht dem direkten Kontakt aussetzen dürfen. „Mich stört es nicht, mir dies ärztlich attestieren zu lassen“, erklärt eine Lehrerin. Im Gegenteil: Die Attestpflicht beugt Gerüchten vor und schützt vor pauschalen Vorwürfen.

Ich habe noch niemanden gesprochen, der von dem Lockdown an unserer Schule begeistert war und nun über Langeweile klagt. Das Onlineunterrichten ist komplizierter, umständlicher und unbefriedigender als der Präsenzunterricht. Insbesondere sich um abgehängte Schüler zu kümmern, ist sehr aufwendig.

Freiwillig bleibt niemand zu Hause. Auch ich gehe lieber in die Schule und blicke in freundliche Gesichter, als stundenlang vor dem Rechner zu sitzen. Eine Kollegin gestand: „Ich gehöre zwar zur Risikogruppe, aber nach Absprache mit meinem Arzt darf ich doch live unterrichten – der direkte Kontakt zu den Schülern ist durch nichts zu ersetzen.“

Birgit Schillinger ist Lehrerin für Deutsch und Mathematik am Hebel-Gymnasium.

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional