Schwetzingen

Schwarzer Sesam wird zum Finale auf die Teller gestreut

Archivartikel

Rezept: für 3 Personen;

Zubereitungszeit: etwa 40 Minuten;

Zutaten: 100 g rote Linsen, 250 g Blattspinat, 1 rote Paprika, 1 rote Peperoni, 1 Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, 3 cm frischen Ingwer, 2 EL Tomatenmark, 400 ml passierte Tomaten, 200 ml Kokosmilch, 2 EL Zitronensaft, 150 ml Gemüsebrühe, ½ TL Paprikapulver (edelsüß), ½ TL Kurkuma, ½ TL Korianderpulver, Salz, Pfeffer, etwas Kokosöl zum Anbraten, 2 Tassen Basmatireis, optional: schwarzer Sesam;

Zubereitung: Wir beginnen mit dem Spinat: Putze diesen, gib ihn in einen Topf und lass ihn bei mittlerer Hitze so lange auf dem Herd, bis er zusammengefallen ist. Anschließend kannst du ihn beiseite stellen. Zwiebel, Knoblauch und Ingwer schälen und fein würfeln.

Schnappe dir nun eine große Pfanne, erhitze etwas Kokosöl darin und brate Zwiebel, Knoblauch, Ingwer, Paprika sowie Peperoni kurz darin an. Gib als Nächstes die Gewürze und das Tomatenmark hinzu und brate es kurz mit. Als Nächstes kannst du das Ganze mit der Gemüsebrühe ablöschen. Die passierten Tomaten, Linsen und Kokosmilch hinzufügen und alles für etwa zehn Minuten köcheln lassen. Derweil kannst du damit beginnen, den Reis nach Packungsanweisung in etwas Gemüsebrühe zuzubereiten.

Zu guter Letzt geben wir den Spinat mit in das Curry und lassen es so lange köcheln, bis die Linsen weich sind. Dann mit etwas Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken und es zusammen mit dem Reis servieren. Wenn du willst, kannst du das Gericht noch mit etwas schwarzem Sesam auf den Tellern bestreuen. vs

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional