Schwetzingen

Fahrer erleiden Schock

Schwerer Unfall an der kaputten Ampel

Ein Verkehrsunfall mit zwei verletzten Beteiligten und erheblichem Sachschaden ereignete sich am Freitagnachmittag in Schwetzingen. Mit ursächlich dafür war die seit Tagen defekte Ampelanlage gegenüber der Aral-Tankstelle an der Hockenheimer Landstraße.

Eine 78-jährige Rentnerin war kurz vor 17 Uhr mit ihrem Ford in der Hockenheimer Landstraße in Richtung Hockenheim unterwegs. An der Einmündung zur B 291 war die Ampel aus. Beim Linksabbiegen schätzte die Frau die Geschwindigkeit eines entgegenkommenden 49-jährigen Ford-Fahrers völlig falsch ein und stieß im Einmündungsbereich mit diesem zusammen.

Dabei erlitten beide Fahrer einen Schock, die 78-Jährige wurde dann auch vorsorglich zur Behandlung in eine Klinik eingeliefert. Die beiden Fahrzeuge waren so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Der Sachschaden wird auf über 12 000 Euro geschätzt.

Während der Unfallaufnahme musste die Fahrbahn kurzzeitig gesperrt werden. Es ergaben sich jedoch keine nennenswerten Behinderungen. pol

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional