Schwetzingen

Schwetzingen nimmt Abschied

Archivartikel

Zuletzt saß Heinz Friedrich im Rollstuhl, lebte in seinem Atelier in der Oststadt und malte. Mehr als 70 Jahre Schaffenskraft haben ihn zur Legende werden lassen. Überall in der Stadt sind seine Arbeiten zu sehen, auf Häuserwänden und im Rathaus. Mit 94 Jahren ist er im März gestorben. Sein Sohn Johannes baut nun auf dem Grundstück neu, auch um dem Andenken, den Kunstwerken einen Platz zu geben und mit der Stadt wird über die Zukunft gesprochen. Noch andere wichtige Schwetzinger sind 2018 gestorben. Man denke nur an Else Ihrig, eine wahre Rebellin im Gemeinderat. Sie wurde zur Jahresmitte noch für 50 Jahre Mitgliedschaft im Tennisclub geehrt. Bild: Gruler

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional