Schwetzingen

Alte Wollfabrik Sechs Bassisten sorgen für einen besonderen Konzertabend / Überzeugende Auftritte

Sein fetter Sound dringt direkt in den Bauch

Es hat lange gedauert. Seit zehn Jahren feierte die Band „The News“ in der Alten Wollfabrik die „Tuesday Night“ unter wechselnden Leitsternen. Von der Gitarren- und der Schlagzeugnacht über die Nacht der Stimmen bis zur Nacht der Tasten wurde hier eigentlich schon jedem Instrument der Teppich bereitet. Nur der Bass wurde in diesem Kontext etwas stiefmütterlich behandelt.

Doch das hat die Truppe um den Sänger Dominik Steegmüller nun auf aufsehenerregende Art und Weise und vor großem Publikum geändert: Bekam der Stammbassist Sascha Neuhardt doch gleich vier Mann zur Verstärkung. Eine Verstärkung, die den Satz „Der Mann ihrer Träume muss ein Bassmann sein“ aus Herbert Grönemeyers Lied „Musik, nur wenn sie laut ist“, geradezu spürbar machte. Und um es vorweg zu sagen: Die sechs Bassisten füllten den Raum. Alles absolute Könner. Dominik Krämer, Frank Itts, Frowin Ickler, Norbert Moritz und Neuhardt verschafften dem Bass den Platz, der ihm gebührt. Ganz vorne. Ansonsten, so Neuhardt, sei der Bass ja eher Fundament und stehe nicht so sehr im Vordergrund.

Von wegen „heimlicher Star“

Was der Bass jedoch bedeutet, wird jedem klar, wenn er fehlt. Und jetzt im Fokus des Bühnenlichts zeigte sich dieser heimliche Star ganz offen und löste Begeisterungsstürme in Serie aus. Mit Liedern wie „Slave to the music“, „Something“, „Anna“ oder „Don’t change horses“ und „Caravan“ verbreitete sich ein so dermaßen fetter Sound, dass niemand unberührt blieb. Der Bass suchte sich den Weg ohne den Umweg über das Ohr direkt in den Bauch und zeigte hier seine berauschende Wirkung. Spürbarer Rhythmus im wahrsten Sinne des Wortes. Mit in Szene gesetzt wurden die fünf genialen Bassmänner übrigens von einem nicht weniger überzeugenden Team, bestehend aus Steegmüller, Silvia Diaz (Gesang), Marcel Millot (Schlagzeug), Ralph Goedecke (Keyboard), Florian Walter (Gitarre) und Angela Frontera (Percussion). Der Bass, der heimliche Star. Dieser Satz dürfte in Schwetzingen nach dieser gigantischen Bass „Tuesday Night“ der Vergangenheit angehören.

Die nächste „Tuesday Night“ in der Wollfabrik am 8. Mai trägt den Titel „Urban Dance Club Night“. ske

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel