Schwetzingen

Tischmacher Weine Mit den Schwetzinger Weinfestspielen und eigenen Cuvées haben sich Ole und Hans-Jürgen einen Namen gemacht

Seit 15 Jahren: Mit allen Sinnen genießen

Archivartikel

„Sehen, wie die Trauben wachsen. Hören, wie es bei der Gärung im Keller blubbert. Fühlen, wie der Wein ausgebaut wird. Riechen, wie sich dabei Aromen bilden. Und schmecken, wie der Wein sich entwickelt, bis er perfekt ist und in die Flasche gefüllt werden kann. Wir verkaufen mit jeder Flasche Wein sinnliche Erlebnisse.“ Das ist die Philosophie von Ole Tischmacher und Hans-Jürgen Lakomy, die nun schon seit 15 Jahren die Schwetzinger Experten für Toprebensäfte sind.

Angefangen hat alles beim Event einer Werbeagentur, wo sich die beiden kennengelernt haben und ihre gemeinsame Leidenschaft für Wein entdeckten. Zuerst im Direktvertrieb für einige Winzer haben sie ihr Business aufgebaut, um dann bei der Schließung eines Kinderbuchladens in der Friedrichstraße den Schritt zu wagen, ein Ladengeschäft aufzubauen. Das war die Geburtsstunde für Tischmacher Weine. Und heute ist das Unternehmen mit seinen zahlreichen Ständen des Genusses bei jedem großen Fest in der Stadt und bei ausgewählten Events in der Region, vor allem aber mit dem wunderbaren Ladengeschäft im Odenwaldring nicht mehr wegzudenken.

Urgemütlich waren die Anfänge in der Friedrichstraße, bei Tischmachers hat man immer jemand zum Plaudern getroffen und schon damals kamen die Chefs von Topweingütern aus der Pfalz und Rheinhessen zu Proben und Events vorbei, stellten dort ihre besten Tropfen vor. Das hat sich noch deutlich verstärkt, als Tischmacher Weine in die frühere Keksfabrik im Odenwaldring umgezogen ist. Und das ist nun auch schon wieder fast zehn Jahre her.

Und da sind wir schon beim nächsten runden Geburtstag, den Tischmacher Weine dieses Jahr noch feiern kann, die 20. Schwetzinger Weinfestspiele. Zweimal im Jahr kommen dazu Topwinzer nach Schwetzingen und öffnen hier für das fachkundige Publikum auch Weine ihrer Raritätenliste. Die können dann gleich flaschen- oder kartonweise erworben werden, zu Weingutpreisen. Da sind wir bei einem weiteren Merkmal, das Tischmacher Weine von anderen Weinhandlungen unterscheidet: „Wir sorgen dafür, dass unsere Kunden nicht die Weingüter abfahren müssen, sondern sehen uns als Vertreter der von uns gelisteten Weingüter vor Ort. Und wir können exakte Empfehlungen geben, weil wir alle Weine kennen. Darüber hinaus bieten wir eigenen Cuvées aus den Gütern an, die wir dort selbst cuvieren, also selbst aus den einzelnen Fässern zusammenstellen. Die gibt es nur bei uns“, sagt Ole Tischmacher: „Und Privatleute und Firmen können bei uns erlesene Weine probieren und feiern oder eine ganze Weintour direkt zu den Winzern buchen, die wir persönlich begleiten.“

Klar, dass die 15 Jahre gefeiert werden. Am Samstag, 13. Juli, ist ab 19 Uhr ein Event geplant. Flammkuchen und Sekt, Brotzeitbretter mit Südtiroler Spezialitäten und die Gruppe „Acoustic & Wine“ sorgen für Genuss und Unterhaltung. Es gibt noch einige Tickets für 39 Euro im Geschäft oder per E-Mail unter info@tischmacher-weine.de jüg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional