Schwetzingen

DLRG Zeltlager am hessischen Riedsee / Motto war der Alltag eines Rettungsschwimmers

Sie können im Notfall helfen

Archivartikel

Das Kinderzeltlager der DLRG-Jugend Schwetzingen-Oftersheim-Plankstadt fand am Riedsee bei Leeheim statt. Jugendleiter Stefan Wiegand und sein Betreuerteam waren schon vorab vor Ort, um das Camp aufzubauen und für die 19 Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren den Platz einzurichten.

Die Teamer hatten das Wochenende unter das Thema „Alltag eines Rettungsschwimmers“ gestellt, heißt es in einer Pressemitteilung der DLRG.

Nach Anreise und Bezug der Zelte waren die Teilnehmer mit Kennlernspielen und er Erkundung des Badesees beschäftigt. Zwei Tage verbrachten sie dann mit dem Besuch bei der ortsansässigen DLRG-Gruppe Leeheim, der Besichtigung der Wachstation und Fahrt mit dem Rettungsboot.

Abkühlung im See

Bei der Abkühlung im See wurden auch die lebensrettenden Sofortmaßnahmen wie die Rettungskette, Seitenlage und vieles mehr spielerisch erarbeitet.

Die Abende verbrachten die Kinder und Jugendlichen in Kleingruppen mit neuen und alten Freunden bei Spiel und Spaß. Montags stand die Pflichtübung des gemeinsamen Abbauens und Aufräumens auf dem Programm. Nach getaner Arbeit war noch Zeit für eine Abkühlung im See.

Für das neunköpfige Betreuerteam, teilt die DLRG abschließend mit, stellte das Wochenende aufgrund der extrem heißen Temperaturen eine Herausforderung dar. Jedes Kind, darauf wurde stets geachtet, musste genug trinken und ausreichend mit Sonnenschutz versorgt sein. Und so blicken die Teilnehmer auf gelungene Tage zurück. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional