Schwetzingen

Theater am Puls Jana Kühnle arbeitet an ihrer Stückentwicklung „Kopfgespenster“ / Erste Kostprobe für den Freundeskreis und exklusiv für diese Zeitung

Sie möchte die Menschen träumen lassen

Archivartikel

Es ist einer dieser bebenden Abende am Theater am Puls (TaP). Bewegend. Aufrüttelnd. Poetisch. Rein. Dabei hat sich vieles, was in wenigen Tagen bei der großen Premiere von „Kopfgespenster“ über die Bühne gehen soll, noch gar nicht in Gänze manifestiert – ist offene Wunde und Hoffnungsspross gleichermaßen.

Denn mit „Kopfgespenster“ legt TaP-Intendant Joerg Steve Mohr beileibe keine

...

Sie sehen 10% der insgesamt 3952 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional