Schwetzingen

Schlosskapelle Alejandro Carrillo Gamboa packt die Liebe zu seiner Heimat in die Musik

So klingt Lateinamerika

Archivartikel

Mit seelenvollen Klängen faszinierte der mexikanische Gitarrenvirtuose Alejandro Carrillo Gamboa sein Publikum in der Schlosskapelle. Er hatte für sein zweites Gastspiel in Schwetzingen ein individuelles Programm mit dem Titel „Lateinamerikanische Saitenklänge II“ zusammengestellt. Er betonte, er sei gerne in die schöne Stadt mit dem wunderbaren Schloss gekommen.

Carrillo Gamboa nahm die Zuhörer mit auf eine akustische Reise durch den lateinamerikanischen Kulturraum. Sein Repertoire ist vielfältig und setzt sich beispielsweise aus Etüden, klassischen Kompositionen sowie eigenen Interpretationen von Volksliedern zusammen. Die Treue zu seiner Heimat Mexiko sowie zu den Ländern Lateinamerikas, besonders auch zu Argentinien, ist mit jedem gezupften und geschlagenen Ton spürbar. Auch ein italienisches Lied hat er an diesem Abend im Programm.

Voller Herzblut

Ganz in sich ruhend und fokussiert auf die Saiten seines Instruments entlockt er der Gitarre mal laute, mal leise Klänge, mal schwermütige, mal temperamentvolle, jedoch sind alle stets voller Herzblut. Er liebe sein Instrument, betont Carrillo Gamboa, denn es sei erstaunlich, wie viele Möglichkeiten es offenbare. Eigentlich müsste er das gar nicht erwähnen, der Zuhörer spürt die Leidenschaft des Musikers für das, was er tut: Der Mann brennt für die Musik.

Von der Filmmusik zu „Der Pate“ über „La Llorona“ bis hin zu „El Milagro“ verzaubert Carrillo Gamboa das Publikum in der nur zu einem Drittel besetzten Schlosskapelle. Dabei kommt auch seine sensible Gesangsstimme wunderbar zur Geltung.

Im Gespräch mit dieser Zeitung erzählt er von weiteren Auftritten, die bevorstehen, etwa in München, Spanien und seiner Heimat Mexiko. Zwischendurch nehme er sich Zeit, um seine Konzerte weiterzuentwickeln und auch Musikvideos aufzunehmen. lso

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional