Schwetzingen

Empfang 30 Mitglieder der Freien Wähler aus Karlshuld zu Gast

Spargelsupp’ zur Begrüßung

Archivartikel

Ein fröhliches Wiedersehen gab es gestern Abend auf dem Spargelhof Fackel-Kretz in der Invalidengasse: Dort fanden sich rund 30 Mitglieder der Freien Wähler aus der Partnergemeinde Karlshuld ein, die das Wochenende in der Kurpfalz verbringen und von ihren Schwetzinger Pendants herzlich empfangen wurden.

„Wir sind wieder gern hierher gekommen“, freute sich Bürgermeister Karl Seitle, quasi der Ranghöchste in der starken Freien-Wähler-Riege in Karlshuld. Denn von 20 Gemeinderäten stellen sie zwölf und mit Michael Lederer den zweiten Bürgermeister. Auch er ist in Schwetzingen wieder mit von der Partie und längst ein bekanntes Gesicht hier, so wie einige seiner Kollegen. Manche sind aber zum ersten Mal dabei und lernten gleich die Gastfreundlichkeit und den Spargel kennen. Denn Seniorchefin Ilse Fackel-Kretz hatte „ä Badwann’ voll Spargelsupp“ gekocht. Vorher hatten Bürgermeister Matthias Steffan sowie die Freie-Wähler-Vorsitzende Elfriede Fackel-Kretz-Keller die Gäste begrüßt – in der Hoffnung, dass sie besseres Wetter mitbringen. Als Stadtratskollege Carsten Petzold dann verkündete, dass er gerade Opa geworden sei, schien aber sowieso die Sonne. ali

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional