Schwetzingen

Asylkreis Insider berichten von Intransparenz und dem langen Drängen auf Abhilfe im Rathaus

„Stadt hat zu lange gewartet“

Bei der Begehung am Mittwoch im Hotel Atlanta wurden viele Punkte angesprochen, aber Insider aus dem Asylkreis kritisieren auch die Vorgehensweise der Stadt und dabei ein zu langes Abwarten und eine zu große Intransparenz bei der Verwaltung. In einem Schreiben an die Redaktion heißt es unter anderem: „Nach dem Brand am 23. August wurden von den 85 Flüchtlingen 50 in der

...

Sie sehen 12% der insgesamt 3291 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional