Schwetzingen

Haushalt wird umgestellt Bürger, Mieter und Handwerksbetriebe betroffen

Stadt kann zeitweise nichts auszahlen

Die Stadt stellt zum Jahreswechsel ihren kommunalen Haushalt auf das erforderliche „neue kommunale Haushalts- und Rechnungswesen“ (NKHR) um, heißt es in einer Pressemitteilung. Wegen dieser Umstellungsarbeiten, zwischen Donnerstag, 27. Dezember, bis Mittwoch, 9. Januar, kann die Stadt nichts auszahlen.

Dies betrifft vor allem Firmen, Handwerksbetriebe und Dienstleister, die Rechnungen an die Stadt stellen. Die Auszahlungen werden jedoch vorbereitet und ab Mittwoch, 9. Januar 2019, umgehend vorgenommen. Von Freitag, 28. Dezember, bis Mittwoch, 9. Januar 2019, finden auch keine Abbuchungen aufgrund erteilter Lastschriftmandate oder Einzugsermächtigungen statt.

Abbuchungen ab 9. Januar

Dies betrifft zum Beispiel die Mieter städtischer Wohnungen und Bürger, die Kindergartenbeiträge oder Beiträge für außerschulische Betreuung zahlen müssen. Diese Abbuchungen werden auch erst ab dem 9. Januar 2019, statt wie gewohnt zu Monatsanfang, stattfinden. Im Bürgerbüro, Standesamt und in Teilen des Ordnungsamtes können ebenfalls im Zeitraum vom Freitag, 28. Dezember, bis Mittwoch, 9. Januar 2019, keine maschinellen Rechnungen erzeugt werden. Bürger erhalten lediglich eine Quittung. Achtung: Eine EC-Zahlung ist in dieser Zeit nicht möglich (nur Barzahlung).

Wer zwischen den Jahren Behördengänge plant, sollte nach Angaben der Stadt unbedingt ausreichend Bargeld mitnehmen. Die Stadt bittet alle betroffenen Bürger und Betriebe um Verständnis und Beachtung. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional