Schwetzingen

Mozartfest Jakob David Rattinger in der Schlosskapelle

Symbiose aus Partnerstadt

Eine Begegnung der besonderen, musikalischen Art findet am Freitag, 11. Oktober, 19.30 Uhr in der Schlosskapelle statt. Gleich mehrere Brückenschläge vereint der Abend „Wege zu Mozart“. Inhaltlich wird die Musik verhandelt, die Mozart zu dem gemacht hat, was er geworden ist. Es findet eine Zeitreise in die Jahre des jungen Mozarts statt, eine Reise ins London und Frankreich, das der Komponist auf seinen Reisen als Kind erlebt und vor allem musikalisch erfahren hat. Werke von Carl Friedrich Abel, Johann Christian Bach oder auch Marin Marias stehen auf dem Programm und werden durch Jakob David Rattinger mit seiner Gambe und Ralf Waldner am Cembalo präsentiert. Die beiden Musiker schlagen sozusagen die Brücke vom Barock zu Mozart.

Zum anderen wird die Brücke zwischen den Partnerstädten Schrobenhausen und Schwetzingen geschlagen, denn Jakob David Rattinger ist kein Geringerer als der Künstlerische Leiter der Barocktage eben jener Partnerstadt und gastiert erstmals beim Schwetzinger Mozartfest. Eine Symbiose, die sowohl musikalisch als auch freundschaftlich vielversprechend ist. zg

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional