Schwetzingen

Geschichtlicher Spaziergang Politologe Frank-Uwe Betz erzählt von den Ereignissen in der Reichspogromnacht / Familienschicksale berühren die Teilnehmer

Systematisch jüdisches Leben in der Stadt zerstört

Archivartikel

Ein Spaziergang durch die kurfürstliche Residenz mit dem Politologen Frank-Uwe Betz ist kein Vergnügen. Von Flanieren kann nicht die Rede sein. Dafür ist die historische Last, die dieser Mann am Tag der Reichspogromnacht präsentiert, einfach zu groß. In der Nacht vom 9. auf den 10. November machte sich ein Mob aus Bürgern und Nationalsozialisten auf und begann systematisch jüdisches Leben in

...

Sie sehen 11% der insgesamt 3773 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional