Schwetzingen

Kirche Gottesdienste mit Gesang und Spaziergänge

Tag im Zeichen der Ökumene

Ein Tag im Zeichen des Gebets gibt’s am Sonntag, 20. Januar, in Schwetzingen nun schon zum zweiten Mal ganz in Ökumene. Unter dem biblischen Jesuswort „Wo zwei oder drei versammelt sind in meinem Namen, da bin ich mitten unter ihnen“ findet er während der jährlichen Gebetswoche für die Einheit der Christen statt. Der ökumenisch vorbereitete Tag ist ein Ergebnis der wachsenden Zusammenarbeit in Schwetzingen und lädt ein, vielfältige Formen des Gebets zu erleben.

Los geht’s um 8.30 Uhr mit einem Taizé-Gebet in St. Pankratius, um 9.30 Uhr findet eine Gebetslesung mit Frühstück im Josefshaus statt, um 11 Uhr ein ökumenischer Gottesdienst mit Projektchor und Kindergottesdienst in der Stadtkirche.

Weiter geht es um 12.15 Uhr beim Singen in der Stadtkirche; um 13 Uhr mit dem Mittagsimbiss in der Landeskirchlichen Gemeinschaft am Schlossplatz, um 14.30 Uhr mit einem Gebetsspaziergang mit Stationen zum Innehalten (Treffpunkt: Schlossplatz 9); um 16 Uhr mit einer Andacht zur Einheit der Christen in der Neuapostolischen Kirche (Hölderlinstraße 4) und zum Abschluss um 18 Uhr mit dem Lobpreisabend am Schlossplatz 9. Einzelheiten können den Internetseiten der Kirchengemeinden entnommen werden. Eine Anmeldung ist nicht nötig. ro

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional