Schwetzingen

Geschäftsleben Neueröffnung des „Kings Nachtcafé“ in der Kurpfalz-Passage / Ü 30-Partys geplant

Tanzen wie in alten Zeiten

Archivartikel

Schwetzingen.Die 70er-, 80er- und 90er-Jahre sind zurück. Abba, Boney M und die Bee Gees brachten die Menschen in den 1970er-Jahren zum Tanzen. Auch ein Jahrzehnt später ebbte die Flut an Tanzwilligen nicht ab. Queen und Depeche Mode sorgten für die Stimmung auf dem Tanzparkett, während die Hits von Nena laut mitgesungen wurden. In den 1990er-Jahren brach in der Musikbranche der Boyband-Boom aus. Die Backstreet Boys, NSync und Boyzone eroberten den Musikmarkt und sorgten für einen Hype bei jungen Mädchen. Auch der Eurodance mit Musik von Snap!, Dr. Alban und Culture Beat sorgte für Rhythmus auf der Tanzfläche.

Nun leben diese drei Jahrzehnte im „Kings Nachtcafé“ wieder auf. Ob bei heißen Rhythmen und Beats oder einem entspannten Abend mit Freunden lässt sich die Atmosphäre genießen. Heute feiert das Nachtcafé ab 20 Uhr in der Carl-Theodor-Straße 7 (Kurpfalz-Passage), seine große Neueröffnung.

„Wir sind schon gespannt, was uns erwarten wird“, sagt Inhaber Uwe Ries. Gemeinsam mit  Andrea und Rainer Ries, entstand die gemeinsame Idee, die „guten alten Zeiten wieder aufleben zu lassen“. Nach langer Überlegung entschieden sie sich für die Location im Keller der Passage und für den Namen. Mit den Hits der 70er- bis 90er-Jahre, wollen sie den Menschen ermöglichen, wieder wie früher zu tanzen.

Events in Vorbereitung

Für die Generation Ü 30 veranstalten die Besitzer immer freitags- und samstagabends die legendären Partys, die an frühere Zeiten erinnern. Von 20 Uhr bis 5 Uhr morgens können die Gäste auf die Musik von DJ Thomy das Tanzbein schwingen. Bekannt ist der DJ den Inhabern schon aus früheren Zeiten aus dem Harlekin, No. 1 oder Tiffany. „Dort hat DJ Thomy früher schon aufgelegt. Er wollte wieder Musik machen und steigt jetzt bei uns mit ein“, sagt Uwe Ries.

Auch Montag bis Donnerstag bietet das „Kings Nachtcafé“ den Menschen die Möglichkeit zu einem Besuch. Bei kühlen Longdrinks, wie dem früher oft getrunkenen Asbach-Cola, können die Gäste die Location im Keller zum Tanzen nutzen oder gemütlich beisammensitzen. Wie Marco Herm verrät, ist die Idee, gelegentlich auch mal andere Events zu veranstalten. 

Info: Mehr Informationen unter www.kings-nachtcafe.de oder auf Facebook und Instagram

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional